Spatenstich der Kläranlage Angelsberg

25May

Spatenstich der Kläranlage Angelsberg

 Da die Ablaufwerte den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprechen und die Anlage in einem baulich und technisch schlechten Zustand ist, haben sich der SIDERO und die Gemeinde Fischbach dafür entschieden am gleichen Standort eine neue Kläranlage zu errichten.

Der Vorstand des SIDERO hat das Projekt in seiner Sitzung vom 20/6/2017 angenommen, der Wasserwirtschaftsfonds hat es mit einem Zuschuss genehmigt.

Die neue Kläranlage wird über eine bessere Reinigungsleistung als die vorhandene verfügen und somit den heutigen und künftigen Anforderungen gerecht werden. Die Bauarbeiten werden etwa einen Zeitraum von 1,5 Jahren in Anspruch nehmen. Die Kläranlage mit einer Ausbaugrösse von 1.250 EW wird das Mischwasser der Ortschaften Angelsberg und Beringerberg reinigen. Bei dem Projekt handelt es sich um den Bau eines Regenüberlaufbeckens in Form eines Stauraumkanals und einer Kläranlage mir einer mechanischen Vorreinigung, einer biologischen Behandlung im Belebtschlammverfahren mit gezielter Nitrifikation/Denitrifikation und Phosphatfällung sowie einer Nachklärung. Der Ablauf aus der Kläranlage wird in die Bieschbach eingeleitet.

Bauherr und Vorfinanzierung : SIDERO

Beratende Ingenieure : TR Engineering

Bauunternehmen : Baatz Constructions Exploitation s.a.

Elektromechanische Ausrüstung : Eliquo-Stulz GmbH

Sicherheits/Gesundheitskoordination : D3 Coordination s.a.

 

Kostenvoranschlag : 5.500.000€ TTC