Abby Toussaint wird neuer Präsident

02Mar

Abby Toussaint wird neuer Präsident

Nach insgesamt 18 Jahren als Präsident und Vize-Präsident verabschiedete sich Alain Weins aus dem Abwassersyndikat SIDERO „Syndicat intercommunal de dépollution des eaux résiduaires de l’Ouest“ mit Sitz in Beringen/Mersch.

Anlässlich der ersten Sitzung des neuen Vorstandes am 1.März wurden der neue Vorsitzende Abby Toussaint, sowie die vier weiteren Mitglieder der Exekutive des SIDERO gewählt.

Die neue Exekutive des Abwassersyndikats setzt sich nun aus dem Präsidenten Abby Toussaint (Mersch), dem ersten Vize-Präsidenten Paul Mangen (Helperknapp), dem zweiten Vize-Präsidenten Fernand Muller (Préizerdaul) sowie den Büromitgliedern Raoul Clausse (Saeul) und Romain Kockelmann (Kehlen) zusammen.

Dem mit 24 Mitgliedern besetzten Vorstand gehören weiter folgende Gemeindevertreter an: Marc Neu (Beckerich), Raymond Jans (Ell), Paul Brosius (Fischbach), Yolande Drui-Majerus (Garnich), Roger Frank (Habscht), Gilles Baum (Junglinster), Guy Scholler (Käerjeng), Jean Wirion (Koerich), Léon Glodt (Kopstal), Jean-Paul Sunnen (Leudelange), Henri Wurth (Lintgen), Paul Bach (Lorentzweiler), Roger Negri (Mamer), Tom Faber (Redange/Attert), Daniel Falzani (Steinfort), Marcel Oberweis (Steinsel), Claude Bach (Useldange), Camille Scheuren (Vichten), François Sauber (Walferdange).

Im Anschluss sprach der neue Präsident Abby Toussaint seinem Vorgänger Alain Weins, wie auch dem ehemaligen Vize-Präsidenten Jeannot Jeanpaul, der sich aus dem politischen Leben zurückgezogen hat, seinen Dank für deren jahrelangen engagierten Dienst im Sinne der Umwelt aus.

Der neue Verwaltungsrat des SIDERO mit Direktor Jean Weicherding und Sekretär Marc Berna

Das neue Exekutivorgan des SIDERO mit Raoul Clausse, Paul Mangen, Abby Toussaint, Romain Kockelmann und Fernand Muller ( v.l.n.r.)